TickTack TierTimeBanner
HörnchenbrauchtHilfe
SaveKidsEatSmart
Schaaf_klein
MiMoHeader

Veganes Vereinscafé
info@mickyundmolly.de

20. März 2013

Tier-Time e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Mitgefühl und Respekt für alle Lebensformen und die Natur zu stärken.

kontakt@tier-time.de 

TIERE HABEN RECHTE

kontakt@tier-time.de

EslebedieGansWeihnachten

Weihnachten feiern wir das Fest der Liebe und vergessen dabei die uns anvertrauten Tiere. Sieben von acht der in Deutschland verspeisten Gänse werden importiert. Vor allem aus Ungarn und Polen, wo sie fast immer aus industrieller, quälerischer Erzeugung stammen (Quelle: Spiegel online). Die Deutschen essen pro Jahr 29.000 Tonnen Gänsefleisch.

Wussten Sie, dass

  • Gänse in streng monogamen Beziehungen leben (würden)?
  • Gänse ihre Familienangehörigen und ihre Kinder ihr ganzes Leben lang (wieder-) erkennen und sich gerne in deren Gesellschaft aufhalten?xganssagtnein
  • Gänse trauern, wenn ihre Kinder oder ihr Partner sterben?
  • Gänse nach dem Verlust des Partners selten wieder eine Beziehung eingehen und mindestens ein Jahr lang trauern?
  • Gänse sehr hilfsbereit sind, sie achten aufeinander und versuchen sich gegenseitig zu helfen und aufeinander aufzupassen?
  • Gänse sehr reinliche Tiere sind und jeden Tag ihr Nest und ihr Federkleid sehr gründlich putzen (würden)?
  • Gänse sehr mitteilungsbedürftige Wesen sind, die eine komplexe, Sprache bestehend aus Laut- und Körpersprache haben?
  • Gänse bis zu 25 Jahre alt werden (würden), in denen sie jedes Jahr viele hundert Kilometer bei ihren Flügen in den Süden zurück legen?
  • Gänse bei diesen Flügen viel Rücksicht auf schwächere Genossen nehmen?

Wussten Sie auch, dass

  • Gänse in Mastbetrieben Wachstumshormone bekommen und das dadurch resultierende massive Übergewicht zu chronischen Gelenkentzündungen, gebrochenen und verkrüppelten Beinen, Atemnot und Herzanfällen bei den Tieren führt?
  • Gänse in Massentierhaltung kein soziales Verhalten entwickeln können? Sie müssen um Futter und Wasser kämpfen. Sie leben mit zu vielen Artgenossen um noch den Überblick zu behalten. Schwächere werden niedergetrampelt, sich selbst überlassen und verhungern oder verdursten.
  • Das Gänse in vielen Fällen ohne Betäubung gerupft werden, um Daunen zu „gewinnen“? Dass beim Rupfen nicht nur die Federn, sondern auch große Hautstücke mit herausgerissen werden und die schrecklichen Wunden ohne Betäubung nur grob mit Nadel und Faden geflickt werden?
  • “Schlacht-Gänse” bereits nach 10 Wochen, also noch als Kinder, meistens unbetäubt durch ein rotierendes Messer geköpft werden?
  • Gänse, die zu Millionen an Weihnachten gegessen werden, ihr kurzes Leben ohne Licht, frische Luft, soziale Nähe, Freundschaften und alles andere als artgerecht gelebt haben?

 

goveganEin Festessen ist auch ohne tierische Produkte lecker und gesund, schont zudem die Umwelt und respektiert das Leben der Tiere. Schenken Sie sich und unseren tierischen Mitgeschöpfen ein Stück Lebensfreude, denn Grundwerte wie Liebe und Barmherzigkeit “leben” nur in dem Maße wie sie auch von uns allen eingefordert und realisiert werden.

Sie haben hiermit die nötigen Informationen, um ethisch und moralisch für sich selber entscheiden zu können. Tun SIE etwas, es liegt in IHRER Hand, ob das Weihnachtsfest ein Fest der Freude wird, oder ein Schlachtfest mit Millionen Opfern.

In Deutschland ernähren sich rund 10 Millionen Menschen vegetarisch/ vegan. MACHEN AUCH SIE MIT! Damit Weihnachten ein Fest der Liebe und des Lebens für alle Lebewesen werden kann!

Im Interesse der Tiere, der Umwelt und somit auch im Interesse der Menschen beten wir für unser aller Wohl und hoffen mit unserem privaten Engagement die Herzen der Menschen zu erreichen.

Umzug, Kundgebung und Infostand, heißer Kakao & Stollen (vegan)

 

Zum 5. Mal in 2010 hat Tier-Time e.V. in der Braunschweiger Innenstadt über Tierrechte und vegane Ernährung informiert. Das Motto der Aktion vom 18.12. lautete: "Die Tiere leiden zu Weihnachten - Wir leiden für die Tiere"

Zwei Aktivisten haben, nur mit Unterwäsche bekleidet, bei -7°C mit einem Marsch durch die Braunschweiger Innenstadt und anschließender Kundgebung auf dem Schlossplatz auf das vermeidbare Leiden der Tiere, welches ihnen durch uns Konsumenten widerfährt, aufmerksam gemacht. Interessierte Passanten haben sich anschließend am Tier-Time Stand vor der Buchhandlung Graff, bei veganem Kakao und Stollen, über Tierrechtsthemen informiert.

18.12. Marsch durch die Braunschweiger Innenstadt
[Startseite] [Aktionen] [Tierrechte] [Helfen] [Flyer] [Verein] [Impressum]